Monate: Juni 2013

Saynsteig

Heute waren wir auf dem Traumpfad Saynsteig unterwegs und um es kurz zu sagen, die Passage durch das Brexbachtal hat mir sehr gut gefallen Für meinen Geschmack ist die Streckenführung des Saynsteig leider nicht besonders glücklich gewählt. Zu viele Schotterwege, eine Betonpiste und dann noch durch einen Ort ohne erkennbare Gastronomie hindurch.  

 

Bergheidenweg und Wacholderweg

Heute hatte ich einmal eine größere Wanderung eingeplant, wir starteten bei bestem „Aprilwetter im Juni“ auf die vor mir liegenden ca. 23 Kilometer der Traumpfade Bergheidenweg und Wacholderweg. Startpunkt war der Parkplatz der Wintersportanlage in der Nähe von Arft, von dort aus wanderten mein Hundini und ich in Richtung Naturschutzgebiet Heidbüchel. Wobei eines der letzten Abenteuer dieser Erde sicherlich die Straße nach Arft ist  

 

Ehrbachklamm

Gestern war es endlich soweit, ich konnte die Traumschleife Ehrbachklamm erwandern. Das hatte ich im letzten Jahr aus zeitlichen Gründen leider nicht mehr geschafft. Meinen treuen Hundewurm hatte ich dieses mal leider auch nicht dabei, das wollte ich ihm nun nicht wirklich zumuten, da er vor kurzem krank war und sich noch erholen soll. Es ist allerdings problemlos möglich, die Traumschleife Ehrbachklamm mit einem Hund zu erwandern, da es für alle Kletter- und Leiterpassagen auch “Umgehungen” gibt  

 

Monrealer Ritterschlag

Trotz des bescheidenen Wetters gingen wir heute den Traumpfad Monrealer Ritterschlag in der Eifel an. Die Eifel gehört zwar zu meinen Lieblings Wandergebieten aber so richtig war das heute nicht mein Tag. Erst habe ich alle Spinnweben auf einem Pfad ins Gesicht bekommen, dann einen Käfer verschluckt, meine Schuhe waren nicht in Ordnung, dann bin ich ausgerutscht und beinahe gestürzt (dumm angestellt ) und die ersten Zecke seit Jahren habe ich mir auch noch eingefangen.   Somit stand der gestrige Tag unter keinem besonders guten Stern für mich.