Monate: Oktober 2015

Kultur in Alcalar und dann chillen an der Praia de Marinha, Carvoeiro / Portugal

Bevor es heute an den Strand geht, wird erst noch einmal etwas für die Kultur getan Und zwar steht der längst überfällige Besuch der Necropole de Alcalar an Nachdem ich die junge Dame an der Rezeption der Necropole ein wenig erschreckt hatte, sie war nämlich gerade unter dem Tisch und versuchte den Computer zu reparieren Bekam ich einen kurzen Überblick über das Besucherzentrum mit Filmvorführung und diversen Ausstellungsstücken gezeigt. Anschließend konnte ich auf Expedition in das umzäunte Gelände aufbrechen. Nach einem kurzen gepflasterten Weg bekam ich die Necropole auch schon zu Gesicht. Es handelt sich dabei um einen Grabhügel aus Steinen, der ca. 4000 – 5000 Jahre alt ist. Das ist nun genau meine Welt, da wird mein Interesse garantiert geweckt  

 

Silves in der Region Algarve / Portugal

Nun sitze ich bei tollem Wetter (24°C, leicht bewölkt aber sonnig) vor meinem WoMo und schaue auf einen Olivenbaum, vor dem gerade Schafe weiden „Leider“ muss ich noch einen Tag in Silves auf dem tollen Stellplatz (Algarve Motorhome Park) „Strom tanken“, da die Necropole de Alcalar ja erst ab morgen wieder geöffnet ist und meine Aufbaubatterie – mangels Solaranlage – langsam einen Schwächeanfall bekam. Somit gab es dann heute einen ca. 5 Kilometer langen Stadtrundgang mit meinem Hundewurm, der sich gegenüber den Streunern wieder einmal sehr gut benommen hat Die Streuner sind übrigens harmlos, Probleme gibt´s da eher mit verwahrlosten und unerzogenen Hunden von Anwohnern = halt wie überall auf der Welt    Aber ich habe schon einen tollen Hund  

 

Unterwegs auf der Hiwweltour Bismarckturm bei Ingelheim am Rhein

Auf dem Weg zu meiner diesjährigen Abschiedstour ins Naheland und „meinem“ Hunsrück, machten wir bei der Hiwweltour Bismarckturm – bei Ingelheim am Rhein – Station, um uns auch einmal den Rheingau anzuschauen. Der Weg zum Wanderparkplatz am Bismarckturm und der Parkplatz selbst sind nicht unbedingt für Wohnmobile gemacht aber ich hab dann doch noch ein kleines Eckchen gefunden. Und das ist auch schon der Bismarckturm. Auf einen Besuch habe ich diesmal jedoch verzichtet, da eine Menge Ausflügler heute die gleiche Idee hatten und mir das mit Hund zu eng wurde. Also starteten wir direkt zur ca. 10 Kilometer langen Tour, die uns laut Hinweistafel „Panoramen vom Rheingau bis in den Taunus“ bescheren sollte.