Portugal-Spanien 2016/2017, Überwinterung mit Wohnmobil 2016 - 2017, Wohnmobil

An der Algarve angekommen …

2016-09-25-10-02-05

Lagune am Praia da Bordeira

Nach den ruhigen und erholsamen Tagen am Pego do Altar, ging es nun direkt an die Algarve, wo ich mein Winterquartier habe. :ja:

Erst einmal gab es einen Zwischenstopp von ein paar Tagen in Carrapateira, am Praia da Bordeira.  Hier kann man es auch sehr gut aushalten, denn es lockt die Lagune, der breite Sandstrand und die Dünenlandschaft.

2016-09-25-10-35-31

Oberhalb der Dünen kann man auf den Klippen wandern gehen. Hier entlang verläuft auch der Wanderweg “Rota Vicentina”, der sich auf 340 Kilometer von Santiago do Cacem im Alentejo bis zum Cabo de Sao Vicente an der Algarve hinzieht. Dieser liegt im Naturpark: Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina.

2016-09-25-10-36-06

Von Carrapateira bis hin zu spanischen Grenze gibt es viel zu sehen (z.B.: Silves, die älteste Stadt der Algarve oder mein Blogbeitrag von 2015) und das Wetter ist auch recht schön im Winter. Von Sagres bis Faro (Felsalgarve) kann es jedoch durch den Einfluss des Atlantiks oftmals recht windig werden. Von Faro bis zur spanischen Grenze (Sandalgarve) ist das Wetter oftmals ein wenig milder.

dscn8864Aber auch im Alentejo oberhalb der Algarve, bzw. oberhalb der Serra de Monchique, ist es zumindest bis Dezember / Januar noch recht angenehm, danach kann es dort nachts auch recht kühl werden.

Von Carrapateira ging es weiter nach Sagres

2016-09-28-14-59-18

Landschaft bei Vila do Bispo

2016-09-29-17-47-36

Praia do Tonel / Sagres

2016-09-29-17-52-20

Sagres / Umgebung Fortaleza de Sagres

 

2016-10-03-20-28-32

und anschließend war ich in den letzten Wochen noch an einigen Stauseen. :ja:

2016-10-01-09-55-37

 

dscn9076Somit ist der “Beitragsmarathon” hier im Blog auch erst einmal beendet, ich werde jedoch hin und wieder einen hoffentlich schönen Beitrag hier aus der Gegend posten können. ;-)

Im Augenblick bin ich noch an der Felsalgarve, sowie in der Serra de Monchique unterwegs und kann mich noch nicht richtig entscheiden, ob ich nochmals nach Norden, Osten fahren soll oder hier in der Umgebung bleibe.  :pfeif:

Aber erst einmal wird der 7. Geburtstag von Davy an einem unserer Lieblingsstrände gefeiert und danach geht´s ein paar Freunde besuchen. :-)

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilenShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone