Alle Artikel in: Regionalwege

Der Gipfelsteig auf dem Erbeskopf im Nationalpark Hunsrueck Hochwald

Bei meinem letzten Ausflug auf den Erbeskopf, bei dem wir die Traumschleife Gipfelrauschen erwandert hatten, blieb wegen des regnerischen Wetters leider noch ein Wanderweg offen. Der Gipfelsteig auf dem Erbeskopf hörte sich interessant an und den wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen Da ich den Vormittag wieder einmal mit dem Einräumen des Mausemobil vertrödelt habe, kamen wir leider erst am Nachmittag auf dem Erbeskopf an. Allerdings hatten wir so tolles Wetter, dass wir die Tour Gipfelsteig sofort – erst einmal auf alt bekannten Wegen – starteten.  

 

Auf der Wasserwanderroute Nr 2 von Deudesfeld zum Meerfelder Maar

Nach einer sehr ruhigen Nacht auf dem WoMo Stellplatz in Deudesfeld und einer ausgiebigen Hunderunde von 4 Kilometern um 05.40 Uhr, im angrenzenden Wald, wollten wir (ich) es heute ein wenig ruhiger angehen lassen. Aus diesem Grund entschloss ich mich einen der Wasserwanderrouten um Deudesfeld zu erwandern. Meine Wahl fiel auf die 11 Kilometer lange Wasserwanderroute Nr. 2 (Deudesfeld – Sauerseifen – Bleckhausener Mühle – Deudesfeld) und anschließend wollte ich noch beim Eifelmetzger Zerfaß vorbei schauen und meinen Kühlschrank im Mausemobil mit Grillgut auffüllen    

 

Durch die Wacholderheide bei Bleckhausen

Nach einer kleinen Mittagsrast auf dem Parkplatz bei den Sportanlagen in Manderscheid setzten wir unsere Eifeltour frohen Mutes fort. Vor kurzer Zeit wurde auf der Seite http://pulvermaar.info, die Wacholderheide bei Bleckhausen vorgestellt. (Hier der Link zum Artikel) Und da ich süchtig nach Wacholderheiden bin, konnte ich mir das ja gar nicht entgehen lassen Also fuhren wir über schmale Eifelstraßen den kurzen Weg nach Bleckhausen, am Parkplatz an der L46, stellten wir das Mausemobil ab und machten uns auf den Weg zur Wacholderheide.  

 

Der Tatzelwurmweg bei Kobern-Gondorf

Der Tatzelwurmweg bei Kobern-Gondorf sollte eigentlich nur eine “Notlösung” für einen kurzen Sonntagnachmittag sein, da ich zum Wochenbeginn leider noch ein paar Termine habe und sich eine längere Fahrt in die Eifel nicht lohnte.  Das Mausemobil hat wohl auch eine defekte Dichtung am Überlauf vom Wassertank und die muss erst einmal ausgetauscht werden, damit ich nach einer Wanderung auch ordentlich duschen und Kaffee kochen kann Nach einer kurzen Suche im Netz fand ich schnell den Tatzelwurmweg bei Kobern-Gondorf. Das hörte sich ganz interessant an und an der Mosel bin ich sowieso sehr gerne Der Ort Kobern-Gondorf ist auch durch die ebenfalls dort verlaufenden Wanderwege, Traumpfad Koberner Burgpfad und den Moselsteig bekannt.  

 

Wanderung auf dem Streuobstwiesenweg bei Mülheim-Kärlich

Heute war ich wieder einmal am Rhein unterwegs, bei Mülheim-Kärlich gibt es den Streuobstwiesenweg, der – wenn ich mich nicht irre – auch von den “Traumpfade” Planern betreut wird. Das Wetter war zwar nicht ganz so toll wie gestern aber von ein paar kleinen Wolken lassen wir uns ja nicht abschrecken Wenigstens hatte ich meinen neuen Poncho im Rucksack dabei, den ich heute jedoch nicht gebraucht habe. Der Startpunkt befindet sich am Sportplatz “Dalfter”, oberhalb von Kärlich. Da war ich heute auch froh, dass ich so ein kleines Mausemobil habe, denn mit einem größeren hätte ich sicher auf den engen – und teilweise für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrten – Straßen Probleme bekommen  

 

Unterwegs auf dem Ton Themenweg “Blau” in Boden / Westerwald

Unterwegs auf der zweiten Ton Themenrunde der Wanderfreunde Ebernhahn. Im September letzten Jahres haben wir bereits den ersten von zwei Ton Themenwanderwegen, den Ton Themenweg “Rot”, erwandert. So wagten wir uns – bei dem tollen Wetter heute – auf den zweiten Ton Themenweg Bei dem Ton Themenweg “Blau” handelt es sich um einen ca. 12 Kilometer langen Verbindungsweg zwischen verschiedenen Tonabbaustätten in der Umgebung von Boden im Westerwald. Die Ton Themenwege starten beide an der Ahrbachhalle in Boden / Westerwald, Parkmöglichkeiten sind dort ausreichend vorhanden – sogar für mein “Mausemobil”  

 

Kelten & Römertour im Westerwald

Eigentlich wollte ich ja heute morgen erst gar nicht vor die Tür, das Thermometer zeigte 3° C bei einem leichten Dauerregen an Also ein Wetter um den Tag auf der Couch zu verbringen Allerdings kann mein Hundini mich ziemlich gut “vorwurfsvoll anstarren“, wenn er raus muss Wenn wir schon unbedingt vor die Türe müssen, können wir das auch gleich mit einer kurzen Wanderung verbinden. Ich hatte in den letzten Tagen auf der Karte eine Keltische Fliehburg auf dem Dielkopf bei Welschneudorf im Westerwald gefunden und die wollte ich mir einmal anschauen. Anschließend noch zum Kaffee trinken auf den Stefansturm bei Arzbach und dann wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt. Soweit zumindest der “Plan” …  

 

Im Quellgebiet des Brexbach

Viele waren ja bereits auf Wanderwegen im Brexbachtal oder einfach nur an der Brex unterwegs, heute möchte ich euch einmal das Quellgebiet, bzw. den Ort zeigen an der die Brex entsteht. Wir starteten von einem Wanderparkplatz an der K 126, zwischen Dernbach und Ransbach Baumbach (der Töpferstadt). Das Wetter meinte es heute auch gut mit uns, nachdem es sich gestern nicht zwischen Sonne, Regen, Schneefall und Hagel entscheiden konnte  

 

Eulerweg / Nordschleife

Bei dem Wetter, welches ich heute einfach nur als “Bäh” bezeichnen möchte stand uns (mir) der Sinn eigentlich gar nicht nach einer Wanderung. Immerhin sind wir heute morgen bereits in einem Schneesturm über die Felder geschlichen Nachdem ich jedoch kurz im Internet geschaut habe, was es denn hier in der Gegend noch an kurzen Wanderwegen gibt – fand ich den Eulerweg. Dabei handelt es sich um einen Permanent-Wanderweg der Wanderfreunde Ebernhahn, die laut ihrer Webseite scheinbar nur unterwegs, bzw. auf Wanderschaft sind