Eifel, Vulkaneifel-Pfade, Wandern, Wandern mit Hund

Der Manderscheider Burgenstieg in der Vulkaneifel

DSCN1860

Die Oberburg

Es sollte heute eigentlich eine entspannte Runde auf dem Manderscheider Burgenstieg werden, allerdings war ich wohl noch nie so planlos und chaotisch unterwegs  :ja: :hilfe:

Es fing damit an, dass ich für das Mausemobil keinen geeigneten Parkplatz gefunden habe, die vorhandenen Parkplätze waren alle mit Bäumen überwachsen, die mir vermutlich meinen Aufbau beschädigt hätten. Immerhin hat das Mausemobil eine Höhe von 2,80 Metern ….

Tja, solche Probleme hatte ich früher nicht :-D

Aber ich habe ja öfter einmal einen Geistesblitz,  :idee: zumindest wenn ich an einem Schild mit der Aufschrift “Parkplatz Sportanlagen vorbeifahre” und mich anschließend in den engen Straßen von Manderscheidverfahre:-D

Als ich das Mausemobil dann endlich in Parkposition hatte, stellte ich fest, dass ich auch noch meine Wanderleine für den Hundini vergessen hatte :-( Das war natürlich doof, denn nun hatte ich die ganze Zeit meine 3 Meter Hunderunde-Leine in der Hand … :wallbash: :hilfe:

Aber was soll´s, so habe ich schnell einen kurzen Fußweg vom Parkplatz zum Kurhaus genommen und dann ein wenig ziel und planlos den Einstieg zum Manderscheider Burgenstieg gesucht :wallbash: Entweder hatte die Sonneneinstrahlung große Auswirkungen auf mein Denkvermögen oder der vorhandene GPS Track war sehr nebulös? ;-)

Aber ich habe den Einstieg dann doch noch gefunden und bin dann plötzlich irgendwie in Richtung der Oberburg unterwegs. :-)

DSCN1862

Mausebein und Oberburg

DSCN1866Auf schmalen und teils felsigen Pfaden näherten wir uns dann dem Tor der Oberburg und kamen bald danach auch schon im Burghof an.

Dieser Platz lädt wirklich zum Verweilen ein :ja:

So stöberten wir erst einmal ausgiebig durch die Burganlage und genossen die tollen Aussichten. Auf dem (Burg) Bergfried waren wir leider nicht, ich habe auf halber Strecke abgebrochen, da es mir für den Hundini zu dunkel auf den schmalen Treppen wurde und ich befürchtete, dass er sich beim Abstieg verletzen könnte.

DSCN1874Anschließend ging es auf tollen schmalen Pfaden hinab ins Liesertal, wo wir die Lieser querten, nur um anschließend wieder den nächsten Berg in Serpentinen hinauf zu steigen :-)

 

 

DSCN1880

DSCN1889Am Aussichtspunkt Belvedere angekommen, brauchten wir erst einmal eine kleine Pause, denn das Wetter meinte es wieder einmal gut mit uns :-)

Herrlich, auf der Bank auf dem unteren Foto haben wir uns erst einmal ausgestreckt und die Landschaft genossen :ja:

 

DSCN1883

DSCN1892So, genug geträumt und weiter geht´s … :-)

Wir wanderten weiter auf schmalen Pfaden und ab und zu auch auf Feinschotterwegen durch duftenden Kiefern- und auch Mischwald – langsam zurück in Richtung Manderscheid.

Dabei konnten wir immer wieder tolle Ausblicke ins Liesertal, sowie auf die Ober- und Niederburg genießen :-)

DSCN1898

DSCN1899Abschließend kann ich sagen, dass es sich bei dem Manderscheider Burgenstieg um einen ganz tollen Weg mit vielen Aussichtspunkten und schmalen Pfaden handelt. Auch wenn ich diesmal ein wenig planlos umher gestolpert bin :lol:

Leider habe ich die Niederburg nicht besucht aber das werde ich noch nachholen :ja:

Abschließend machten wir erst einmal eine kleine Pause, in der ich den Hundewurm füttern und ich mich auf die Nachmittagstour freuen konnte :ja: :-)

Notiz an mich selbst: “Ich brauche einen Eifel Wanderführer” :ja:

 

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilenShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
 

5 Kommentare

  1. Guten Morgen Klaus,
    also wandertechnisch haben wir wohl sehr ähnliche Grundvoraussetzungen :D, schlapp gelacht habe ich mich :P
    Nun bin ich gespannt, ob du im Verlaufe des Tages mit hellerem Kopf unterwegs warst, dumdidum
    Breit grinsende Grüße
    Elke

     
    • Hallo Elke

      Um es gleich vorweg zu nehmen, für mich wurde es nicht heller :lol:

      Liebe Grüße, Klaus

       
  2. Gute Parkplätze gibt’s doch an der Touristinfo, passt das Mausemobil da nicht hin. Da gibt’s übrigens für Orinterierungslose auch ‘ne Wegbschreibung ;-)

    Aber die Tour ist wirklich empfehlenswert …

     
    • Das mit den Parkplätzen bei der Touristinfo habe ich leider erst später festgestellt ;-) Es war allerdings nicht tragisch, denn so konnte ich noch einmal durch Manderscheid laufen und mir den Ort noch ein wenig anschauen :ja:

      Bei meinem nächsten Besuch teste ich einmal, ob ich mit meiner Orientierungslosigkeit wenigstens die Wegbeschreibung finde ;-) :lol:

      Gruß, Klaus

       

Kommentare sind geschlossen.