Ausflug, Lagerfeuer, Wohnmobil

Erste Tour im Wohnmobil

DSCN0712Heute machte ich endlich einmal meine erste Ausfahrt mit dem Wohnmobil, einem Bürstner Nexxo t 569. Das Platzangebot ist gerade ausreichend (dafür komme ich in alle Ecken hinein ;-) ) für meinen Hundini und mich, man muss sich halt ein wenig einschränken und eine Menge überflüssigen Ballast über Bord werfen :-)

Aber wenn ich bedenke, was ich auf meinen bisherigen 86 m² Wohnfläche (plus Dachboden, Keller, Garage, 3 Schuppen usw….) :irre: alles an Gerümpel gehortet hatte, wird mir noch immer schwindelig. :wallbash:

Mädels :girl: würden nun sicher den Horror :ugly: bekommen aber ich hatte doch tatsächlich noch T-Shirt´s aus den 80ern im Schrank :-D Die waren zwar nicht mehr modern “aber halt noch gut” ;-) (ohne Loch oder Motten) und durchaus noch tragbar (zumindest im Dunkeln) :-D

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema, die Ausfahrt führte uns erst am Rhein entlang, wo es uns dann aber doch zu laut erschien. Das Mittelrheintal hat halt noch immer ein gravierendes Lärmproblem durch den immer mehr zunehmenden Bahnverkehr. So sind wir dann erst einmal über den Hunsrück an die Mosel gefahren. Wobei der Hunsrück hier und da doch eher eine kleine Herausforderung durch Höhenbegrenzungen :hilfe: an Brücken darstellte. Darauf muss ich nun auch gefasst sein, denn wenn die Brücke nur eine Durchfahrtshöhe von 2,50 Metern hat aber mein Nexxo inkl. Satellitenschüssel auf ca. 2,80 Meter kommt, könnte es ein wenig eng werden :-D

Nach der Ankunft an der Mosel machten wir erst einmal eine kleine Erkundungsrunde, wobei ich nach Straußwirtschaften und mein Hundini nach Hundespielgefährten schaute :-D

Nach einem kleinen Gläschen leckeren Moselwein ging es dann noch eine ganze Weile an der Mosel entlang und nachdem es dunkel wurde zurück ins WoMo.

DSCN0713Am nächsten Morgen hatte ich beim Aufstehen dann auch den direkten Blick auf die Mosel, bevor wir uns nach dem Frühstück auf in den Hunsrück machten.

Wir wollten ja schließlich noch auf die Traumschleife Rabenlay :-)

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilenShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
 

3 Kommentare

  1. Ist es nicht herrlich, morgens in der Natur aufzuwachen!? Und gerade das Reduzieren auf das Nötigste, macht beim Campen den Reiz aus. Wünsche dir weiterhin viel Spaß mit Hundini und Nexxo!

    VG Silvana

     
    • Hallo Silvana

      Danke für deine Wünsche :-) Noch schöner ist die Natur jedoch auf meinen längeren Wanderungen mit Hund und Zelt, da kommen in diesem Jahr auch noch einige hinzu. Ich bin bereits fleißig mit der Planung beschäftigt ;-)

      Du wirst es kaum glauben aber ich reduziere gerade alle Sachen – die ich eigentlich behalten wollte – noch einmal :-D Das macht richtig Freude und befreit ganz erheblich.

      Viele Grüße

      Klaus

       
  2. Das glaube ich dir gern! Eigentlich bescheuert, dass es für so etwas immer erst einen Anlass geben muss. Ich bin auf jeden Fall schon auf deine weiteren Berichte gespannt. :-)

     

Kommentare sind geschlossen.