Hunsrück, Rhein, Traumschleifen, Wandern, Wandern mit Hund

Rheingold

DSCN7567Sommer, Sonne und Sonntag, na was für eine Kombination – passt :-D

Unter diesen Voraussetzungen sind wir dann heute zur Traumschleife Rheingold gefahren. Rheingold haben wir zwar nicht gefunden aber schön war es trotzdem … :ja:

Um 10.28 Uhr waren wir dann auch schon auf dem Wanderparkplatz am Padelsbach, bei Boppard-Rheinbay. Unmittelbar mit uns kam auch noch eine Horde „Wander-Stockenten“ :-D (Erläuterung am Seitenende) am gleichen Parkplatz an, so dass wir uns schnell entschlossen, die Traumschleife entgegen der eigentlichen Richtung zu laufen. Wander-Stockenten sind nämlich ein sehr sicherer Indikator, dass alles an Wildtieren fluchtartig aus dem näheren Umkreis verschwindet ;-)

Aktueller-Track-22-JUN-2014_Seite_1

 

Links sieht man unsere Wegstrecke, die wir heute ganz gemütlich abgewandert sind. Ich habe wenigstens versucht, einmal bewusst langsam zu gehen ;-)

 

 

 

Aktueller-Track-22-JUN-2014_Seite_2

DSCN7587Nach einem kurzen Waldstück kamen wir dann auf offene Flächen / Felder, wo wir dann dieses Fluggeschöpf bewundern konnten.

Den Marienkäfer haben wir dann auch noch schnell abgelichtet, bevor wir uns weiter machten.

 

DSCN7590

DSCN7596

Felder auf den Berg

DSCN7602

Blick auf den Rhein

 

DSCN7608

Drehort einer Szene aus der Filmreihe „Heimat“

Bei diesem Aussichtspunkt spielte eine Szene in der Filmreihe „Heimat“ von Edgar Reitz (1984)

 

 

 

 

DSCN7614

Nach den Feldern ging es nun wieder in den Wald zurück, wo sich Überreste einer keltischen Höhensiedlung befinden.

DSCN7685

Der Rhein

DSCN7691

Hundini bei den Resten einer alten Mauer, die vermutlich noch zu der Höhensiedlung gehörte.

 

 

 

DSCN7693

 

DSCN7712

DSCN7737

DSCN7747

Und noch ein kleines Video:

DSCN7627

Die Traumschleife Rheingold war recht schön, obwohl sie nicht an die letzten Traumschleifen heran kommt (natürlich Ansichtssache) ;-) Die „Traumschleifen-Messlatte“ hängt ja auch derzeit ziemlich hoch :-)

Aber es war eine lohnenswerte und auch sehr schöne Wanderung, die ich nur empfehlen kann. Leider haben wir das verschollene „Rheingold“ nicht gefunden, so dass wir den Urlaub wieder verschieben müssen.  ;-)

 

 

rheingold-150px-rundWander-Stockenten:
„Treten meist in gackernden Gruppen auf Wanderwegen in Erscheinung, wobei sie mit ihren Wanderstöcken beidseitig kräftig auf den Boden stoßen oder schlagen. Ab und zu kann man auch Exemplare beobachten, welche ihre Stöcke in die Luft halten oder wild damit herum winken“ :-D

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilenShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone