Alle Artikel mit dem Schlagwort: Alentejo

Weiter nach Norden, zum Pego do Altar und zur Templerburg Castelo de Almourol

07. März 2017 – 12. März 2017 – Am Stausee Pego do Altar Heute Morgen habe ich mich von Arnold (http://maudolf-on-tour.de) am Barragem do Monte da Rocha verabschiedet und bin wieder in nördliche Richtung gefahren. Unser Ziel war wieder der Barragem Pego do Altar, an dem wir ja schon öfter (Beitrag vom 24. September 2016) gestanden haben. Es ist eine sehr einsame Ecke, an der es beschaulich zugeht. Ab und zu kommen ein paar portugiesische Angler und Ausflügler vorbei und das war es dann meist auch schon. Wohnmobile verirren sich eher selten hierher, da die Zufahrt mittlerweile doch sehr grenzwertig ist und man sich sehr leicht festfahren oder aufsetzen kann.  

 

Kleine Stauseerunde im Alentejo

20. Februar 2017 – 06. März 2017 – Kleine Stauseerunde im Alentejo Nach nunmehr 5 Monaten an der Algarve geht es wieder auf Fahrt, denn die Temperaturen sind nun auch oberhalb der Algarve ganz angenehm geworden und der Frühling ist auch im Alentejo kaum noch zu übersehen. Auch laufen an der Algarve gerade die Pinien-Prozessionsspinner zu ihrer Höchstform auf und ich kann gar nicht genug aufpassen, dass der Hundewurm denen nicht zu nahe kommt. Die Haare dieser „Biesterchen“ sind nämlich richtig gefährlich für Hunde und können auch beim Menschen heftige allergische Reaktionen auslösen.  

 

Planlos durch Portugal, Kurzbesuch im Alentejo und zurück an die Algarve

11. November 2016 – 16. November 2016 / Von Carrapateira über Sagres zurück an den Barragem do Arade Auch hier in Portugal zieht so langsam der Winter – oder besser die Regenzeit – ein und die Temperaturen sind auch schon deutlich gefallen. Letztes Jahr um diese Zeit war es noch bedeutend wärmer, da hatten wir im Schnitt 5 – 6 Grad mehr auf dem Thermometer. Aber noch kann man ja Barfuß am Strand herum laufen und solange das noch geht, ist es auch nicht wirklich kalt.  

 

Im Hinterland der Algarve

Wie ihr sicher (hoffentlich ) schon in einigen meiner anderen Beiträge hier im Blog gelesen habt, pendle ich seit einigen Wochen immer wieder im Distrikt Faro, zwischen Carrapateira (Bordeira), Sagres, Portimao, Silves, Monchique (unterhalb der Serra de Monchique) und dem Distrikt Beja hin und her.