Alle Artikel mit dem Schlagwort: Burg / Schloss

An der Brücke von Alcántara (Qantarat as-Saif), die bedeutenste Steinbogenbrücke aus der Römerzeit

Auf meiner Rückfahrt nach Deutschland besuchte ich auch die römische Steinbogenbrücke von Alcantara (Spanien / Extremadura). Die Brücke überspannt bei dem Ort Alcantara den Rio Tajo (Tejo in Portugal) an dessen Ufern ich mich in der letzten Zeit sehr oft aufgehalten habe. Zu dieser sagenumwobenen Brücke wollte ich bereits seit einigen Jahren, somit habe ich mir hier auch selbst ein kleines “Träumchen” erfüllt.  

 

Das Aquädukt des Convento de Cristo, Tomar – Aqueduto dos Pegões

Tomar, die alte Stadt der Templer mit der großartigen Wehr-Klosteranlage, Convento de Cristo, ist ja hinreichend bekannt aber wusstet ihr, dass sich außerhalb der Stadt noch ein richtig tolles Bauwerk versteckt? Die Klosteranlage musste nach ihren späteren Erweiterungen bis zum 16. und 17 Jahrhundert unter dem Christusorden (“Nachfolgeorden” des Templerorden ab 1319 in Portugal) auch dem erhöhten “Ansturm” der Mönche, Pilger und Armen stand halten. Diese wollten natürlich auch mit ausreichend Wasser versorgt werden und das wurde im ausgehenden 16. Jahrhundert durch den Bau eines ca. 6 Kilometer langen Aquädukt (Aqueduto dos Pegões) bewerkstelligt.  

 

Die Templerburg Castelo de Almourol inmitten des Rio Tejo

Drei versuche habe ich nun gebraucht, um mir endlich diese sagenumwobene Festung der Tempelritter anzuschauen. Um es vorab zu sagen, es hat sich gelohnt. Im September des letzten Jahres habe ich es schon einmal versucht aber leider die letzte Fähre verpasst und wollte nicht auf den nächsten Tag warten.  (gaaanz blöde Idee) Bei meinem zweiten Versuch, heute Vormittag, kam ebenfalls keine Fähre vorbei. Mittlerweile ganz leicht gefrustet bin ich dann erst einmal einkaufen gefahren und dabei habe ich mir dann vorgenommen, richtig viel einzukaufen und so lange vor der Burg stehen zu bleiben, bis ich da endlich hinein darf.  

 

Ausflug in das Wildfreigehege Wildenburg

Nach unserer Wanderung von heute Vormittag, auf der Traumschleife Börfinker Ochsentour, im Nationalpark Hunsrück-Hochwald, war wegen des heißen Wetters für heute keine weitere Wanderung mehr geplant. So fuhren wir zu unserem heutigen Übernachtungsplatz am Wildfreigehege Wildenburg. Denn ich wollte mir gerne die Wölfe im Wildfreigehege einmal anschauen und noch einen kleinen Spaziergang mit dem Hundini machen. Besonders toll finde ich, dass die Mitnahme von Hunden in das Wildfreigehege ausdrücklich erlaubt ist. Auf dem rechten Foto wohne ich heute direkt am Saar Hunsrück Steig Und zwar auf einer Lichtung mitten im Wald. Der Hundini liegt übrigens auf dem Foto mitten auf dem Saar Hunsrück Steig     

 

Auf der Traumschleife Hahnenbachtal Tour

Leider ist nun der letzte Tag unseres kleinen Ausfluges in den Naturpark Saar-Hunsrück angebrochen, als kleine Abschlußwanderung haben wir uns die Traumschleife Hahnenbachtaltour in der VG Rhaunen ausgesucht. Laut Traumschleifenführer soll es sich dabei um eine abwechslungsreiche Tour durch die Kulturlandschaft des Hunsrück handeln, bei der auch einige Ruinen (Haufen alter Steine) besichtigt werden können Das wollen wir uns nun einmal näher anschauen. Wir starteten  am Wanderparkplatz beim Besucherbergwerk Herrenberg in Bundenbach und gelangten von dort über einen kleinen Pfad zum Besucherbergwerk.  

 

Der Manderscheider Burgenstieg in der Vulkaneifel

Es sollte heute eigentlich eine entspannte Runde auf dem Manderscheider Burgenstieg werden, allerdings war ich wohl noch nie so planlos und chaotisch unterwegs  Es fing damit an, dass ich für das Mausemobil keinen geeigneten Parkplatz gefunden habe, die vorhandenen Parkplätze waren alle mit Bäumen überwachsen, die mir vermutlich meinen Aufbau beschädigt hätten. Immerhin hat das Mausemobil eine Höhe von 2,80 Metern …. Tja, solche Probleme hatte ich früher nicht  

 

Wäller Tour Augst

Die Wäller Tour Augst Also das hätte ich nun wirklich nicht gedacht aber diese Wäller Tour war heute richtig klasse! Ein durchdachter und gepflegter Wanderweg mit vielen schönen Aussichten und einer tollen Burgruine. Wir starteten auf einem Wanderparkplatz bei Neuhäusel, von wo aus  wir auch vor kurzem zu unserer HuWuRu auf dem Limesweg …  aber das ist wieder eine andere Geschichte.  

 

Bergschluchtenpfad Ehrenburg

Der Bergschluchtenpfad Ehrenburg, wirbt auf www.traumpfade.info mit grandiosen Landschaften Steilhänge an der Mosel tiefe Felsschluchten   quirlige Bäche Mittelalter spektakuläre Ausblicke auf die Mosel und das Moseltal Ich kann dazu nur sagen, man hat in der Beschreibung nicht übertrieben. Das kann man wirklich alles dort finden