Alle Artikel mit dem Schlagwort: Eifel

Meine zweite Wanderung auf dem Traumpfad Booser Doppelmaar

Beinahe zwei Jahre (wie die Zeit vergeht) nach meiner ersten Wanderung auf dem Traumpfad Booser Doppelmaar, bin ich nun wieder auf dem Traumpfad unterwegs. Geparkt habe ich wie damals auf dem Parkplatz an der Vulkanpark Station, von wo aus man den Traumpfad Booser Doppelmaar über eine kurze Zuwegung schnell erreichen kann. Wir gehen den Weg heute allerdings sehr langsam an, denn heute Vormittag waren wir bereits auf einer tollen Wanderung bei Deudesfeld in der Vulkaneifel unterwegs und eigentlich wollte ich es heute doch ein wenig „langsamer“ angehen lassen  

 

Auf der Wasserwanderroute Nr 2 von Deudesfeld zum Meerfelder Maar

Nach einer sehr ruhigen Nacht auf dem WoMo Stellplatz in Deudesfeld und einer ausgiebigen Hunderunde von 4 Kilometern um 05.40 Uhr, im angrenzenden Wald, wollten wir (ich) es heute ein wenig ruhiger angehen lassen. Aus diesem Grund entschloss ich mich einen der Wasserwanderrouten um Deudesfeld zu erwandern. Meine Wahl fiel auf die 11 Kilometer lange Wasserwanderroute Nr. 2 (Deudesfeld – Sauerseifen – Bleckhausener Mühle – Deudesfeld) und anschließend wollte ich noch beim Eifelmetzger Zerfaß vorbei schauen und meinen Kühlschrank im Mausemobil mit Grillgut auffüllen    

 

Durch die Wacholderheide bei Bleckhausen

Nach einer kleinen Mittagsrast auf dem Parkplatz bei den Sportanlagen in Manderscheid setzten wir unsere Eifeltour frohen Mutes fort. Vor kurzer Zeit wurde auf der Seite http://pulvermaar.info, die Wacholderheide bei Bleckhausen vorgestellt. (Hier der Link zum Artikel) Und da ich süchtig nach Wacholderheiden bin, konnte ich mir das ja gar nicht entgehen lassen Also fuhren wir über schmale Eifelstraßen den kurzen Weg nach Bleckhausen, am Parkplatz an der L46, stellten wir das Mausemobil ab und machten uns auf den Weg zur Wacholderheide.  

 

Der Manderscheider Burgenstieg in der Vulkaneifel

Es sollte heute eigentlich eine entspannte Runde auf dem Manderscheider Burgenstieg werden, allerdings war ich wohl noch nie so planlos und chaotisch unterwegs  Es fing damit an, dass ich für das Mausemobil keinen geeigneten Parkplatz gefunden habe, die vorhandenen Parkplätze waren alle mit Bäumen überwachsen, die mir vermutlich meinen Aufbau beschädigt hätten. Immerhin hat das Mausemobil eine Höhe von 2,80 Metern …. Tja, solche Probleme hatte ich früher nicht  

 

Wanderather

Nun habe ich sie alle …   Der Traumpfad Wanderather war heute für mich ein toller Abschluss der 26 Traumpfade an Rhein, Mosel und Eifel. Aber das bedeutet ja nicht, dass ich die Traumpfade in Zukunft nicht nochmals erwandern werde. Im Gegenteil, ich freue mich schon darauf den ein oder anderen Traumpfad nochmals zu den verschiedenen Jahreszeiten zu erwandern.  

 

Hochbermeler

Rund um den Vulkan Hochbermel Früh am Morgen starteten wir den Traumpfad Hochbermeler, da wir heute ja noch einen weiteren Traumpfad vor uns hatten. Den Startpunkt vor den Toren von Fensterseifen mussten wir zwar ein wenig suchen aber dank der netten Hilfe eines Ortsansässigen ging das dann anschließend auch recht schnell  

 

Booser Doppelmaar

Heute waren eigentlich zwei Traumpfade eingeplant, auf den zweiten haben wir leider verzichten müssen, da die ersten ziemlich dunklen Gewitterwolken bereits im Anmarsch waren. Nun ja, es gibt ja noch mehr Tage und Wandern geht eigentlich immer Somit geht´s heute leider nur um den Traumpfad „Booser Doppelmaar“ Dieser Traumpfad ging leider nicht so richtig an mich. Zu Anfang war er recht schön, ging dann jedoch später in aneinander gereihte „und gefühlt unendliche“ Schotterwege über. Ich musste streckenweise schon sehr aufpassen, dass ich auf diesem „Traumpfad“ nicht während des Gehens in Träume verfallen bin.   Aber das ist halt nur meine bescheidene Meinung, vielleicht bin ich auch zu sehr durch die anderen Traumpfade verwöhnt Es ist nicht einfach, jeden Traumpfad für sich zu sehen, es fließen doch immer auch Erinnerungen an vergangene Traumpfade mit ein.  

 

Förstersteig

Heute ging es wieder einmal in die Eifel, um einen mir bislang noch unbekannten Traumpfad zu erwandern. Der Förstersteig hatte also gerufen und wir folgten dem „Ruf“ natürlich gerne Auch waren mein Hundini und ich heute einmal nicht alleine unterwegs aber das seht ihr ja noch auf den Foto´s. Kurz vorab, der Förstersteig hat alle Erwartungen an einen Traumpfad in der Eifel mehr als erfüllt, bzw. weit übertroffen. Wie erwartet: Viel Wald, Felsen, urige Pfade, tolle Aussichten, Krabbel- und Schlängeltierchen, sowie tolles Wetter – es war alles vorhanden. Und bevor nun wieder „Unkenrufe“ wegen der Karte kommen, „Ja, auch diesmal habe ich mich trotz GPS Unterstützung mal wieder verlaufen“  

 

Vulkanpfad

Nach dem Traumpfad Heidehimmel Volkesfeld von heute morgen, starteten wir dann gegen Mittag den Traumpfad Vulkanpfad – die Beschreibung vom Traumpfad Heidehimmel Volkesfeld findet ihr im anderen Thread. Da der Parkplatz um diese Zeit doch ziemlich durch Wanderer zugeparkt war, starteten wir auch diesmal wieder in entgegengesetzter Richtung.