Pfalz, Trekking, Trekking-Pfalz, Wandern, Wandern mit Hund

Trekking Pfalz Tag 1 – Kalmit und Felsenmeer

IMG_0136Unterwegs auf Trekkingtour in der Pfalz, vom Trekking Camp 7 auf der Kalmit, bis zum Trekking Camp 5 im Eußerthal sollte es diesmal gehen. :ja:

Mit dabei war diesmal mein “Bruderherz”,  :lol: der seine Ausrüstung und die neue “Knipse” auch einmal vor einer größeren Tour testen wollte. Von ihm stammen auch die besseren Fotos, meine Kamera scheint in der letzten Zeit – nach mittlerweile über 12.000 Fotos (  :idee:   ) – nun doch ein wenig zu schwächeln??

2015-06-26 pfalz-1

Gesamtstrecke Streckenverlauf

Bei dieser “kurzen” Trekkingtour hatte ich meinen Hundini leider nicht dabei, denn es war laut Wettervorhersage mit Temperaturen um die 28°C und teilweise heftigen Hitzegewittern zu rechnen. Das und die für den zweiten Tag “geplante”  :zensur: Strecke von ca. 36 Kilometern wollte und konnte ich dem Hundewurm nicht zumuten. :-(

Die Trekkingtouren von Camp zu Camp sind sonst aber auch alle für Hunde sehr gut geeignet und machbar, denn die Plätze liegen immer nur ca. 10 – 15 Kilometer auseinander.

2015-06-26 pfalz-2

Gesamtstrecke Höhenprofil

Die Länge der Tour war leider nicht anders zu planen, da das eigentliche Ziel, das Camp 6 (Modenbacher Hof), an diesem Wochenende ausgebucht war und wir somit bis zum Camp 5 Eußerthal wandern mussten.

DSCN1312

Erste Aussicht vom Wanderparkplatz

Wir waren leider erst gegen 16.00 Uhr auf dem Wanderparkplatz auf der Kalmit – dem mit 672,6 müNN höchsten Berg des Pfälzerwaldes – und machten erst einmal eine kleine Rundtour durch das Naturdenkmal Felsenmeer.

So wanderten wir durch herrlich duftenden Kiefernwald und zwischen Heidelbeersträuchern hindurch.

DSCN1323

Leider waren die meisten Heidelbeeren bereits abgeerntet :-D

 

Aber ein paar konnte ich doch noch finden ;-)

 

DSCN1324

Hier ein paar kleine Impressionen vom Felsenmeer, ich laufe ja immer wieder gerne durch diese grandiosen Sandsteinfelsen.

Toll, zwischen den ganzen Sandsteinfelsen herum zu laufen. Es war sehr einsam und still und wir haben in der ganzen Zeit nur ganz wenige Wanderer angetroffen.

IMG_0103

Ein toller Platz IMG_0107zum Entspannen und einfach in die Natur hinein zu hören :-)

… und der Duft der Kiefern kann schon sehr betörend sein :-D

Hier würde ich sehr gerne öfter einmal den Tag mit einem Glas Rotwein ausklingen lassen … :pfeif:   :XD:

Nun aber genug mit der Schwärmerei, hier geht´s schließlich um´s Wandern :winken:   :mrgreen:

 

 

DSCN1375

Am Camp 7 / Kalmit

Nach dem Felsenmeer ging es auch gleich zum Trekking Camp 7, es begann immerhin bereits ganz leicht zu dämmern ;-) und das Abendessen stand ja auch noch an. :)

Wir hätten nämlich beinahe die Zeit im Felsenmeer verbummelt … :o

Das Trekking Camp 7 ist bisher von allen meinen besuchten Trekking-Pfalz Plätzen mein absoluter Favorit, es liegt auf 600 müNN inmitten von Kiefern und Heidelbeersträuchern.   :ja:

Aber vor dem Essen und dem gemütlichen Teil heißt es erst einmal das Lager aufbauen.

DSCN1374Danach gab es Abendessen:

Mit Brot, Salami, Käse und Rotwein war es zwar ein wenig “karg” aber es war sehr lecker ;-)

 

 

IMG_0157

Mein Haus und mein Garten ….

Nach dem Abendessen ging es erst einmal an die Feuerstelle, an der bereits andere Wanderer ein kleines Feuer entfacht hatten.

IMG_0170

Bei gemütlichen Lagerfeuergesprächen ließen wir den Abend dann bei einer tollen Aussicht in den Pfälzerwald ausklingen.

DSCN1381

Abendstimmung am Lagerfeuer mit Blick in den Pfälzerwald

So, das war der erste Tag und ich hoffe, dass ich euch schön auf die Tour mitnehmen konnte :ja:   :winken:

Bald geht es weiter mit Teil 2 oder

“Mit der unbekannten Abkürzung beginnen normalerweise Horrorfilme”

:mrgreen:   :mrgreen:   :mrgreen:

 

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilenShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
 

6 Kommentare

  1. Schnief, ich hätte gerne ganz schnell wieder frei.
    So schön und den Kiefernduft meinte ich zu riechen.

    Lieber Klaus, ich bin gespannt wie es weiter geht.
    Ganz viel Spaß noch und lieben Gruß
    Elke

     
    • Hallo Elke

      Wenn du einmal in der Nähe der Kalmit bist, kann ich dir den Ausflug ins Felsenmeer und einen Kaffee im Kalmithaus sehr empfehlen :-) Es lohnt sich ;-)

      Liebe Grüße, Klaus

       
  2. Coole Sache, Klaus! Beim Trekking kommen echte Kerle ganz auf ihre Kosten. Nur der Hundini fehlt noch zum Glück. Aber deine Argumente, ihn nicht mitzunehmen, finde ich mehr als nachvollziehbar! (y)

     
    • Aber es waren doch auch Trekkerinnen unterwegs, das werden doch hoffentlich keine “echten Kerle” gewesen sein :-D ;-) Aber es wird wohl meine letzte Trekkingtour gewesen sein, denn ich weiß nicht wohin mit meinem Gerümpel und bin ja auch keine 20 mehr :-D

      Mit Hund macht das natürlich noch mehr Spaß, am Donnersberg hatte ich ihn ja mit und das war für ihn Abenteuer pur :-)

      Liebe Grüße, Klaus

       
  3. :D :D :D Ich hoffe doch nicht, dass die Trekkerinnen echte Kerle waren. ;-)
    Ich hatte das eher auf deine Bilder bezogen und da habe ich keine Frauen gesehen…

    Es ist schon viel mitzuschleppen. Trekking wäre nichts für mich. Ich stöhne ja auch so schon immer, dass ich viel zu viel auf Wanderungen mit mir rum trage. Und wenn ich dann auch noch sehe, was ich alles beim Zeltcamping für mich und Cabo dabei habe. Da passt nix mehr in mein Auto, was nichts mit Camping zu tun hat.

     
    • Es waren doch noch einige – auch ganze Familien – unterwegs. Die knipse ich nur nicht, denn dann kann ich die Fotos nicht hier einstellen :-)

      Tja, und das leidige “Gerümpel” :-D Mit Hund habe ich ca. 23 Kg (Futter, Decke, etc…) und ohne ca. 20 Kg dabei, ich wundere mich aber auch immer, wie das Gewicht zusammen kommt???

      Liebe Grüße, Klaus

       

Kommentare sind geschlossen.