Regionalwege, Wandern, Wandern mit Hund, Westerwald

Unterwegs auf dem Ton Themenweg “Blau” in Boden / Westerwald

DSCN0878Unterwegs auf der zweiten Ton Themenrunde der Wanderfreunde Ebernhahn. Im September letzten Jahres haben wir bereits den ersten von zwei Ton Themenwanderwegen, den Ton Themenweg “Rot”, erwandert.

So wagten wir uns – bei dem tollen Wetter heute – auf den zweiten Ton Themenweg :-)

Bei dem Ton Themenweg “Blau” handelt es sich um einen ca. 12 Kilometer langen Verbindungsweg zwischen verschiedenen Tonabbaustätten in der Umgebung von Boden im Westerwald. Die Ton Themenwege starten beide an der Ahrbachhalle in Boden / Westerwald, Parkmöglichkeiten sind dort ausreichend vorhanden – sogar für mein “Mausemobil” :-D

ton-blau-1

ton-blau-2Den Abstecher zur Tongrube “Esther” haben wir uns heute gespart, denn dort war ich bereits bei meiner ersten Wanderung auf dem Ton Themenweg “Rot”.

So folgten wir erst dem asphaltierten Wirtschaftsweg unterhalb der Ahrbachhalle in Richtung Feld / Ruppach Goldhausen, wo wir auch bald auf zwei “Kampfterrier” von ca. 15 – 20 cm Größe trafen. :lol:   Nach einem netten Plausch mit den anderen Hundehaltern ging es dann anschließend auch schnell auf geschotterten Wegen weiter.

Die Markierung des Ton Themenweg “Blau” würde ich über den gesamten Wegverlauf einmal vorsichtig als “experimentell” ;-) bezeichnen. Ich gehe einmal davon aus, dass die Markierung noch nicht ganz fertig ist und die vorhandenen Wegzeichen nur einen “vorläufigen Charakter” haben. :lol:

Nun ja, es ist ja nicht mein Weg aber der ortsfremde Wanderer sollte auf die Hilfe eines vorhandenen GPS Track zurück greifen und auf jeden Fall im Uhrzeigersinn wandern. :pfeif:   Die Ortsquerung von Ruppach Goldhausen erspare ich mir hier auch, denn die war todlangweilig, wie auch der bisherige Wegverlauf :pfeif:

DSCN0888

Nach der Ortsquerung wurde es dann aber ein wenig schöner, auf dem linken Foto kann man schön den Ausblick auf das Naturdenkmal Malberg genießen.

Dort war ich in meinen Kindertagen öfter unterwegs :-)

Anschließend konnte ich auch noch ein paar Blüten am Wegesrand knipsen, das war dann schon wieder toll :-)

Bevor es durch eine recht schöne Wald- und Wiesengegend weiter ging.

Dann kamen wir auch schon nach ca. 3,6 Kilometern an der ersten Tongrube des Tages, der Grube Maria, an ;-)

DSCN0904

Grube Maria

Wir wendeten uns jedoch zur gegenüberliegenden Seite, denn dort befindet sich die Grube “Stemmer” mit einem tollen Aussichts- und Rastplatz. :idee:

DSCN0913

Panorama Grube “Stemmer”

DSCN0915Weiter ging es dann erst auf einem Wiesenweg an der Grube “Maria” entlang, bevor wir zu einem weiteren Aussichtspunkt an der Grube “Maria” gelangten.

 

 

 

DSCN0918

Aussichtspunkt Grube “Maria”

Nach dem Aussichtspunkt querten wir die Westerwaldstraße (K101) und wanderten in Richtung Rupberg, wo wir nach ca. 5,8 Kilometer wieder in Richtung Ruppach Goldhausen einschwenkten. Bis zum Ort konnten wir dann noch einmal tolle Aussichten über die Felder genießen :-)

DSCN0933

DSCN0946Die zweite Ortsquerung war auch nicht besonders Spektakulär, jedoch konnten wir im Freizeitgelände noch Relikte des vergangenen Tonabbaues bewundern.

Im Ort gibt es übrigens auch Einkehrmöglichkeiten, näheres kann ich dazu leider nicht sagen, da ich vor einigen Jahren das letze Mal hier eingekehrt bin. Nach der Ortsquerung ging es wieder auf Asphalt und Schotterwegen weiter in Richtung Boden.

Kurz vor Boden konnte ich jedoch noch einmal ein paar Käfer knipsen, :-)

DSCN0962bevor wir wieder am Ortsrand von Boden eintrafen.

Den Ton Themenweg “Blau” würde ich auch unter dem Vorbehalt:

Themenweg und kein Premium Wanderweg,

als ziemlich unspektakulär bezeichnen. Man kann zwar einige tolle Stellen finden aber selbst im Vergleich zum Ton Themenweg “Rot” kann er nicht mithalten.

Wenn man sich für eine Ton-Themenwanderung interessiert, würde ich ganz klar den Ton Themenweg “Rot”, mit einem Abstecher auf den Malberg empfehlen.  :)

 

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilenShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
 

3 Kommentare

  1. Sehr gut, dann ist er abgehakt der BLAU, trotzdem sind die Blümeleinfotos ganz nach meinem Geschmack und auch die Mistkäfer, davon befinden sich schon ganz viele in meinen Alben :-)

    Lieber Klaus, super dass du wieder unterwegs sein kannst.

    Liebe Grüße
    Elke

     
    • Hallo Elke

      Es gibt ja noch den “Rot” und den Schlenker über den Malberg ;-)

      Liebe Grüße, Klaus

       

Kommentare sind geschlossen.