Hiwweltour, Rhein, Wandern, Wandern mit Hund

Unterwegs auf der Hiwweltour Bismarckturm bei Ingelheim am Rhein

DSCN5040

Bismarckturm bei Ingelheim

Auf dem Weg zu meiner diesjährigen Abschiedstour ins Naheland und „meinem:pfeif: Hunsrück, machten wir bei der Hiwweltour Bismarckturm – bei Ingelheim am Rhein – Station, um uns auch einmal den Rheingau anzuschauen. :ja:

Der Weg zum Wanderparkplatz am Bismarckturm und der Parkplatz selbst sind nicht unbedingt für Wohnmobile gemacht aber ich hab dann doch noch ein kleines Eckchen gefunden. ;-)

Und das ist auch schon der Bismarckturm. Auf einen Besuch habe ich diesmal jedoch verzichtet, da eine Menge Ausflügler heute die gleiche Idee hatten und mir das mit Hund zu eng wurde.

Also starteten wir direkt zur ca. 10 Kilometer langen Tour, die uns laut Hinweistafel „Panoramen vom Rheingau bis in den Taunus“ bescheren sollte. :ja:

DSCN5041

DSCN5048

Bismarckturm bei Ingelheim am Rhein

DSCN5049Der Wanderweg führte uns zuerst unterhalb vom Bismarckturm entlang, wo wir schon die ersten Panoramen erblicken konnten und anschließend auch gleich in den Wald hinein. ;-)

 

 

DSCN5050

DSCN5062Auf dem weiteren Weg kamen wir an mehreren Hinweisschildern vorbei, die uns auf Schützengräben und Stellungen aus dem Ersten Weltkrieg hinwiesen. Auf Schautafeln wurde weiterhin die Geschichte dieser Gegend anschaulich dargestellt.

 

DSCN5073Je näher wir dem Ort Gau-Algesheim kamen, um so mehr veränderte sich auch die Landschaft.

Wald und Hecken nahmen ab und die bekannten Weinberge tauchten auf :ja:

 

 

Wir passierten Gau-Algesheim am Ortsrand und wanderten bei einem tollen Wetter weiter durch die Weinberge bergauf, bevor wir nach ca. 3 Kilometer in das Welzbachtal abstiegen.

DSCN5085

DSCN5099Im Tal folgten wir dem Welzbach durch die Bachauen in Richtung Appenheim.

Der Hundini fand das besonders klasse, da hier jede Menge Stöckchen zum spielen herum lagen :lol: :DX:

 

 

 

DSCN5115Am Ortsrand von Appenheim ging es dann auch gleich wieder aus dem Tal heraus.

“Natürlich gleich wieder den Berg hinauf und das bei tollem Sonnenschein durch die Weinberge.”  :-) :? :lol:

 

 

DSCN5117

Blick zurück auf Appenheim

 

DSCN5123Auf halber Höhe folgten wir dem Weg weiter an einer Hangflanke entlang und stiegen an der “Quelle zur Michelskaut” noch eine “kleine” Treppe hinauf. ;-)

 

 

 

DSCN5131Nun war ich aber doch froh, dass es im Naturschutzgebiet Gau Algesgeimer Kopf auch mal wieder in den Wald hinein ging, denn in der prallen Sonne ständig bergauf zu wandern macht irgendwann nicht mehr sooooo viel Spaß :-D

DSCN5148Hier wechselten sich dann noch einmal Waldpassagen und offene Wiesenflächen ab, bevor wir kurz später wieder an unserem Ausgangspunkt am Bismarckturm ankamen.

Das war meine erste und ganz sicher nicht meine letzte Hiwweltour, denn die Wanderung war sehr abwechslungsreich und hatte eine tolle Wegführung. Ideal auch für Wanderungen mit Hund, da sich sonnige und schattige Wegabschnitte immer wieder abwechseln. :-)

infoman

Weitere Infos findet ihr hier:

Rheinhessen.de

Gastlandschaften RLP

DSCN5151

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilenShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
 

2 Kommentare

  1. Guuuuuut zu wissen, dass diese Wanderung empfehlenswert ist.
    Vielen Dank fürdiese schönen Eindrücke.
    LG
    Elke und Spike

     
  2. Ach jaaa, es gibt schon schöne Fleckchen in Deutschland. Schließe mich Elke an: Gut zu wissen, dass diese Wanderung empfehlenswert ist. Die Bilder sprechen für sich!

    LG
    Silvana & Cabo

     

Kommentare sind geschlossen.