Eifel, Traumpfade, Wandern, Wandern mit Hund

Virne Burgweg

blog-image001

Den Traumpfad Virne Burgweg erwanderte ich als heutige Anschlusstour an den Traumpfad Hochbermeler, die Fahrt in die Eifel soll sich ja auch lohnen und das Wetter ist noch immer bestens :-D

 

 

 

 

 

blog-image002

Der Startpunkt befindet sich an der Gemeindehalle in Virneburg. Leider konnte ich in der Nähe nichts erkennen, wo man nach der Wanderung einmal hätte einkehren und gemütlich bei einem Weinchen in der Sonne sitzen können. Schade, die Gastronomie hätte heute ganz sicher von uns auch ein wenig profitieren können ;-)

Nun denn, auf geht´s zur Virneburg. Dafür muss man jedoch erst einmal den Ort durchqueren und dann einen kleinen Anstieg erklimmen. Die ollen Ritter hätten die Burgen ruhig mal ins Tal bauen können, dann hätten wir es heute sicher leichter :-D

Nach der Durchquerung der Virneburg (der Weg geht mitten hindurch) ging es dann gleich wieder den Hügel hinab und in den Ort hinein. Der weitere Wegverlauf durch den Ort kam mir vor als würde ich bei den Anwohnern durch Hof und Garten laufen. :-D Das war auch schon ein wenig seltsam? Aber nun ja, in der Eifel ist die Welt noch in Ordnung und die Uhren gehen dort zum Glück halt ein wenig anders :-)

Der weitere Verlauf führte dann durch ein Waldstück, was ich nicht so spannend fand. Dazu noch die doppelte Ortsquerung und nun hatte ich eigentlich nicht mehr besonders viel von diesem Traumpfad erwartet, als der Wald endete ich das zu sehen bekam:

 

Liebe Traumpfade Planer, diese Überraschung ist euch glatt gelungen!

Meine anfängliche Negativstimmung war sofort verflogen und ich hab euch ein lautes „das kann ja wohl nicht wahr sein“ sowie ein „Dankeschööööööööön“ zugeschickt :-D

blog-image007

Da wird der arglose Wanderer doch plötzlich und unerwartet in eine tolle Heidelandschaft geschickt :-)

Hier haben wir dann auch erst einmal eine längere Pause eingelegt und einfach die Natur mit den tollen Ausblicken über die Heidelandschaft und die Fernblicke in die Eifel genossen.

 

blog-image009

Es fiel uns sehr schwer aber wir mussten leider auch irgendwann einmal weiter, das mit dem weiter wandern sah mein Hundini an dieser Stelle ganz anders … ?

Der Schlingel :-D

 

blog-image011

blog-image012

Nach der ersten Heidelandschaft querten wir eine Straße und kamen dann schon bald in die zweite Heidelandschaft, bevor wir anschließend durch Wald und offene Flächen mit tollen Aussichtspunkten weiter wanderten.

Und noch ein kleines Video:

blog-image013Als kleines Fazit kann ich sagen, dieser Weg hat mich am Anfang bei der Ortsquerung doch ein „wenig nervös“ gemacht aber dann zeigte sich der Traumpfad Virne Burgweg von seiner besten und schönsten Seite :-D

Somit möchte ich den Traumpfade Planern zu der gelungenen Überraschung noch schnell ein herzliches Dankeschön sagen :-)

virneburg-150px-rund

Info über die Traumpfade

blog-image014

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilenShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone